0 0

Ketamin ist ein Narkose- und Schmerzmittel (Analgetikum) welches unter anderem in der Notfall- und Tiermedizin zur Anwendung kommt.
Es kann dissoziative Zustände auslösen. Zudem hat es eine sedierende (beruhigende) und analgetische (schmerzstillende) Wirkung.
Ketamin wird als (meist weißes, kristallines) Pulver druch die Nase oder durch Schlucken eingenommen, oder als Flüssigkeit injiziert. Die gängigste Konsumform ist der nasale Konsum.

WIRKUNGEN

Die Wirkung, sowie die Wirkdauer, sind abhängig von Dosierung und Konsumhäufigkeit.
In geringen Dosierungen kommt es zu einer leicht euphorischen alkoholähnlichen Wirkung. Bei steigender Dosis bewirkt Ketamin eine immer stärkere Trennung der Psyche vom Körper oder ein Gefühl mit der Umwelt zu verschmelzen.
Benutzer berichten von einem Leichtigkeitsgefühl und dem Gefühl über dem eigenen Körper zu schweben. Kommunikation erweist sich unter Ketamineinfluss als schwierig, die Emotionen werden nur noch sehr „flach“ wahrgenommen, Gedanken reißen ab, der „rote Faden“ geht verloren.
Geschmacks- & Geruchssinn sind stark reduziert, Musik wird verzerrt wahrgenommen, Schmerzen verschwinden.
Bei höheren Dosen ist die Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt. Es können Halluzinationen auftreten, die sich jedoch stark von jenen von LSD & Pilzen unterscheiden.